Kleines Bad im warmen Grau

kleines-bad-grau

Warme Farben, ein offener Grundriss und viele Details machen dieses kleine Bad zu einem echten Hingucker. In den verspiegelten Schrankflächen versteckt sich viel Stauraum und lassen das Bad größer wirken. Die Ankleidebank dient auch als Waschtischablage und schafft eine tolle Verbindung. Dieses Bad im schönen Saarland bietet auf vielen Ebenen ganz viele Besonderheiten. Fangen wir an, die Dusche wirkt viel größer als Sie tatsächlich ist durch die offene Bauweise und dem warmen Grau aus einem Guss. Da Wand und Bodenflächen aus dem gleichen Material gefertigt wurden entsteht ein ruhiges, geordnetes Ensemble. Purer Duschgenuss auf 1,25 Quadratmetern Duschfläche. Die Trennung durch Duschbank und Glas lässt die Dusche noch größer wirken und versteckt den WC Bereich für den ersten Blick.

Das baqua Badmodul ist ein Kunstwerk für sich und besticht durch modernes Design, sich windenden Kuben und geschickt angelegten Stauräumen. Besonders die elegant angelegte Sitzbank gibt dem Raum eine besondere Ausgeglichenheit und dient nicht nur als Ankleidebank, sondern auch als große Ablage mit einem kubischen Waschtisch aus Mineralwerkstoff. Der Spiegel mit den Sprossen aus Eichen ist ein etwas anderer Handtuchheizkörper und besticht durch seine Natürlichkeit und ohne Handtücher vergrößert er durch den Spiegel den kleinen Raum.

Planung: Jürgen Beßler

Ausführung: Bauherren & Freunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.